NEUES - aus dem Bevollmächtigtenausschuss

Liebe Gemeindemitglieder,

die Bevollmächtigten geben Ihnen regelmäßig Einblick in ihre Arbeit als Gemeindeleitung.

Januar 2024

Im Januar wurde u.a. Folgendes besprochen und/oder beschlossen:

  • Abschied – Markus Wessel wird am 25. Februar um 15 Uhr in der Friedenskirche feierlich verabschiedet. Markus Wessel hat die Gemeinde im interprofessionellen Team mitgestaltet und wir werden ihn und seine Arbeit vermissen. Seien Sie dabei, wenn er bei einem anschließenden kleinen Empfang (gestaltet auch vom ev. Kirchenkreis Hagen und der evangelischen Jugend, bei der Markus Wessel ebenfalls mit einer halben Stelle tätig war) verabschiedet wird!
  • Gemeindebüro – Unsere Gemeindebüromitarbeiterin Susanne Stein wird ebenfalls in den Ruhestand treten. Auch sie werden wir gebührend in einem Gottesdienst mit anschließendem kleinen Sektempfang verabschieden. Das Datum wird noch bekannt gegeben. Zur Nachbesetzung der Gemeindebürostelle hat es mehrere Bewerbungen gegeben, so dass wir zuversichtlich sind, dass die Arbeit dort gut fortgeführt werden kann. Sobald wir die Stelle besetzt haben, werden wir Sie informieren!
  • Warme Kissen – Ende März nach der Beendigung der Winterkirche, aber bei vermutlich weiterhin frischen Temperaturen werden in der Kreuzkirche in Vorhalle und der Philipp-Nicolai-Kirche in Boele beheizbare Sitzbankkissen zur Probe verwandt. Verschaffen Sie sich gern einen eigenen Eindruck, wie es sich in einer kühlen Kirche auf warmen Kissen sitzt und geben Sie uns Ihre Rückmeldung dazu!
  • Internet – Der Freifunk in den Kirchen und Gemeindehäusern wird ab März 2024 optimiert, damit er besser genutzt werden kann.

 

Dezember 2023

Im Dezember wurde u.a. Folgendes besprochen und/oder beschlossen:

  • Erfreulich – Es haben sich 13 Personen bereiterklärt, das Amt des Presbyters/der Presbyterin zu übernehmen: Michael Baumeister, Frank Beck, Dirk Blankenagel, Ilka Gahr-Göke, Almut Grebe, Annegret Kuhlmann, Jennifer Lange, Ulla Lotz, Melissa Müller, Alexander Neuss, Claudia Tänzer, Petra Tillmann und Ingo Wallentowitsch. Da Melissa Müller die Voraussetzungen erfüllt, nach dem Jugendbeteiligungserprobungsgesetz der evangelischen Kirche von Westfalen (JBEG) zusätzlich zu den 12 beschlossenen Presbyterstellen berufen zu werden, hat der Bevollmächtigtenausschuss beschlossen, diese Variante zu wählen.
  • Großzügig – Sowohl beim ersten voradventlichen Trödelmarkt in Vorhalle als auch beim traditionellen Adventsbasar im ökumenischen Zentrum am 1. Advent haben die Besucher gut eingekauft und damit dazu beigetragen, dass erfreuliche Beträge für den guten Zweck zusammengekommen sind. Herzlichen Dank an alle Engagierten, die dies durch Ihre Arbeit ermöglichen!
  • Jubiläum – Der Jakobus-Chor im ökumenischen Zentrum feiert 2024 sein 50jähriges Jubiläum und stellt dazu über das Jahr verteilt ein Programm auf die Beine, das Sie hoffentlich an der an oder anderen Stelle erfreuen wird.

November 2023

Im November wurde u.a. Folgendes besprochen und/oder beschlossen:

  • Winterlich – Die Winterkirche beginnt in diesem Winter nach Epiphanias. Damit werden Krippe und Weihnachtsbaum traditionell bis Epiphanias in den Kirchen stehen und uns erfreuen. Ab dem 8. Januar finden dann in Halden, Vorhalle und Boele die Gottesdienste bis Palmsonntag in den Gemeindehäusern statt.
  • Erfolgreich – Die AG Kontakt zur Basis hatte sich kurz nach der Vereinigung der Lydia-Kirchengemeinde gegründet, um den Informationsaustausch zwischen Gemeinde und Gemeindeleitung zu verbessern. Dieser Informationsfluss und der Austausch durch die Kirchturmtruppen haben sich inzwischen gut eingespielt. Die AG hat sich daher aufgelöst.
  • Erfreulich – Gut besucht war die Gemeindeversammlung im November. Knapp 70 interessierte Gemeindeglieder informierten sich über die anstehende Presbyteriumswahl 2024 und tauschten sich über aktuelle Themen aus.
  • Stimmungsvoll – Der Weinabend im Ökumenischen Zentrum Ende Oktober war sehr gut besucht und brachte einen Reinerlös von 750 €. Allen Organisatoren und allen Besuchern herzlichen Dank!
  • Adventlich – Die Gemeinde hat wieder zu Seniorenadventsfeiern in der Gemeinde eingeladen. Nähere Informationen dazu in den Einladungen.

Oktober 2023

Im Oktober wurde u.a. Folgendes besprochen und/oder beschlossen:

  • Dauerbrenner – Ab März 2024 werden wir in der Lydia-Gemeinde ein neues Presbyterium haben. Wie es sich zusammensetzt hängt auch von Ihnen ab! Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung, wenn Sie sich dort engagieren möchten oder uns jemanden empfehlen möchten, mit dem wir Kontakt aufnehmen sollten. Informationen bitte an bevollmaechtigte@lydia-hagen.de.
  • Jubiläum – Die Kreuzkirche wird 120 Jahre alt. Wir laden aus diesem Anlass am Freitag, 10. November 2023 um 18 Uhr zu einem Festgottesdienst in die Kreuzkirche ein. Seien Sie dabei!
  • Gemeinsam – Am 19. November 2023 findet vor der Gemeindeversammlung zentral für die gesamte Gemeinde der Gottesdienst um 9.30 Uhr in Helfe (Helfer Straße 66, 58099 Hagen) statt. Wir laden Sie dazu herzlich ein!
  • Wechsel – In der Hausleitung des ökumenischen Zentrums werden Henning Oberlack und Andreas Katke nach jahrelangem Engagement verabschiedet. Ihre Aufgaben übernehmen Michael Baumeister und Andreas Seepe.
  • Musikalisch – Die Orgel in der Philipp-Nicolai-Kirche wird repariert. Wir freuen uns auf einen weiterhin guten Klang!
  • Verantwortlich – Wir haben die ersten „Kümmerer“ für drei Standorte gefunden: Es werden sich in Halden Dieter Neuhaus, in Boelerheide Wolfgang Weihe und in Helfe Stefan Rettke um die Organisation und Erledigung von Aufträgen kümmern. Herzlichen Dank!

September 2023

Im September wurde u.a. Folgendes besprochen und/oder beschlossen:

  • Ausblick – Ab März 2024 werden wir in der Lydia-Gemeinde ein neues Presbyterium haben. Wie es sich zusammensetzt hängt auch von Ihnen ab!Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung, wenn Sie sich dort engagieren möchten oder uns jemanden empfehlen möchten, mit dem wir Kontakt aufnehmen sollten. Informationen bitte an bevollmaechtigte@lydia-hagen.de.
  • Bitte vormerken – Am 19. November 2023 findet im Anschluss an den 9.30 Uhr-Gottesdienst in Helfe (Helfer Straße 66, 58099 Hagen) die Gemeindeversammlung anlässlich der Presbyteriumswahl statt. Wir laden Sie dazu herzlich ein!
  • Informativ – Die Konfirmandenfreizeit geht in diesem Herbst wieder auf den Kirschcamperhof. Die Gemeinde bezuschusst das Wochenende traditionell. Jugendarbeit und kirchlicher Unterricht sind wichtige Aufgaben unserer Gemeindearbeit und wir freuen uns, dass 55 Konfirmand/innen dabei sein werden.
  • Neu verbunden – Unsere Mitarbeitenden, die sich um Vermietung von Räumen kümmern, haben bald größtenteils neue Telefonnummern, unter denen sie zu erreichen sind. Bitte schauen Sie daher, ob Sie evtl. eine alte Nummer nutzen, wenn Sie eine/n von ihnen nicht erreichen können! Die neuen Nummern finden Sie im Aushang der Hausmeister/innen und Küster/innen und auf unserer Internetseite www.lydia-hagen.de.
  • Herzlich Willkommen – Wir freuen uns, dass uns Leoni Bevendorff ab Oktober in der gemeindlichen Jugendarbeit und im Jugendforum in Halden verstärkt. Schön, dass es nun nach der langen Vakanz mit neuem Schwung weitergeht!

August 2023

Im August wurde u.a. Folgendes besprochen und/oder beschlossen:

  • Erfreulich – für 2024 plant die Jugend eine deutliche Erhöhung der Plätze für Jugendliche, die mit der Lydia-Gemeinde verreisen möchten. Bei Interesse gibt es nähere Informationen bei Herrn Bosqui unter bosqui@lydia-hagen.de
  • Veränderung I – wir freuen uns, dass Jennifer Lange nach der Sommervertretung nun dauerhaft das Amt der Baukirchmeisterin übernimmt. Sie erreichen sie unter lange@lydia-hagen.de.
  • Veränderung II – unseren Organisten Herrn Clören werden Sie ab November nur noch vertretungsweise in den Gottesdiensten hören und sehen. Er hat eine neue berufliche Tätigkeit aufgenommen, die zeitlich mit dem regelmäßigen sonntäglichen Einsatz kollidiert.
  • Umfassend – um vor Ort noch besser aufgestellt zu sein, sollen vor Ort sogenannte „Kümmerer“ die Baukirchmeisterin entlasten. Sie werden vom Bevollmächtigtenausschuss bestellt und erhalten klar geregelte Befugnisse. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei Ihrer Ansprechperson am jeweiligen Kirchturm, die die Information an die Bevollmächtigten weiterleitet.
  • Rückzug – die frühere Baukirchmeisterin und an vielen anderen Stellen ehrenamtlich engagierte Katerina Junker zieht sich aus allen ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Gemeinde zurück. Wir danken ihr für ihre Arbeit und wünschen ihr alles Gute.
  • Liturgisch – in einem Workshop haben interessierte Gemeindeglieder der Lydia-Kirchengemeinde eine neue einheitliche Liturgie erarbeitet. Diese Liturgie und die ausgewählten liturgischen Lieder sind in einem handlichen Heftchen abgedruckt, das Sie ab dem 1. September 2023 zu Beginn des Gottesdienstes am Eingang Ihrer Kirche finden. Wir laden Sie herzlich ein, sich auf die neue Liturgie einzulassen und die „neuen“ Lieder kräftig mitzusingen!
  • Musikalisch – wir laden im Herbst zu einem offenen Singen ein, bei dem die „neuen“ liturgischen Lieder eingeübt werden. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • Konsequent – unsere Pfarrstellenentwicklung, die Anzahl der Organist/innen und die Besucherzahlen in den einzelnen Gottesdiensten haben dazu geführt, dass wir ein zukunftsfähiges neues Gottesdienstkonzept erarbeitet haben, dass die Anzahl der Gottesdienste ab dem 1. Advent 2023 reduziert. Durch die Reduktion erwarten wir eine verbesserte Akzeptanz der Gottesdienste an den Standorten, an denen die Gottesdienstbesucherzahlen sehr gering sind.
    • unverändert wöchentliche Gottesdienste werden aufgrund der höheren Gottesdienstbesucherzahlen in der Jakobus-Kirche (9.30 Uhr) und der Paul-Gerhardt-Kirche (11.15 Uhr) stattfinden,
    • an jedem 1., 3. und 5. Sonntag im Monat werden Gottesdienste in der Friedenskirche (9.30 Uhr) und der Philipp-Nicolai-Kirche gefeiert,
    • an jedem 2. und 4. Sonntag im Monat feiern wir um 11.15 Uhr in der Kreuzkirche Gottesdienst.
    • Feierlich – an hohen Feiertagen wie Heiligabend und Ostern finden weiterhin in allen fünf Kirchen Gottesdienste statt.
    • Traditionell – Traditionen und feste Termine an den einzelnen Standorten sollen bei der Gottesdienstplanung berücksichtigt und weitergeführt werden.
  • Getauft – Taufen werden künftig
    am 3. Sonntag im Monat in der Friedenskirche (9.30 Uhr) und der Philipp-Nicolai-Kirche (11.15 Uhr),
    am 4. Sonntag im Monat in der Jakobus-Kirche (9.30 Uhr), der Paul-Gerhardt-Kirche und der Kreuzkirche (jeweils um 11.15 Uhr) gefeiert.

  • Abendmahl – Abendmahlsgottesdienste finden in den Kirchen der Lydia-Kirchengemeinde am 1. und 2. Sonntag im Monat statt. Dabei feiern wir in der Friedenskirche und der Philipp-Nicolai-Kirche am 1. Sonntag, in der Jakobus-Kirche, der Paul-Gerhardt-Kirche und der Kreuzkirche am 2. Sonntag im Monat die Gottesdienste mit Abendmahl. An hohen Feiertagen wird unabhängig von dieser Regelung der Gottesdienst mit Abendmahl gefeiert.

  • Ideenreich – in einem Workshop zu Gottesdienstformen wollen wir gemeinsam ein inhaltliches Gottesdienstkonzept erarbeiten. Wir laden Sie dazu herzlich ein am Mittwoch, 18. Oktober um 20 Uhr im Gemeindehaus an der Friedenskirche, Berchumer Straße 66!

Zur Gebäudesituation gibt es folgende Sonderinformation:

Entscheidung – Die Kirchengemeinde hat entschieden, die Lukaskirche (Schillerstraße 27) und die Petruskirche (Krambergstraße 27) nicht mehr als kirchliche Orte zu nutzen.

  • Zahlenmäßig – Die Gemeindegliederzahl im Bereich der Lydia-Kirchengemeinde hat sich wie im gesamten Kirchenkreis Hagen mehr als halbiert. Der Kirchenkreis hatte 1975 mit 143.601 Gemeindegliedern mehr als doppelt so viele Gemeindeglieder wie heute (58.986). Die Lydia-Kirchengemeinde hat derzeit (Stand Juli 2023) bei 10.620 Gemeindegliedern 7 Kirchengebäude (zzgl. Gemeindehäusern und Kindergärten).
  • Personell – Zum Zeitpunkt der Vereinigung am 01.01.2021 hatte die Lydia-Kirchengemeinde 4,0 Pfarrstellen. Durch den personellen Wechsel und die Berücksichtigung des Pfarrstellenentwicklungsplans hat die Gemeinde derzeit 3,25 Pfarrstellen zur Verfügung. 2028 werden es nach derzeitiger Planung 2,25 Pfarrstellen sein.
  • Baulich – In der Gemeindekonzeption der ehemaligen Melanchthon-Gemeinde ist bereits vor 10 Jahren festgelegt worden, sich perspektivisch von der Lukas- und der Petruskirche zu trennen. Damals wurde für die Zukunft der Melanchthon-Gemeinde entschieden, ein neues Gemeindehaus neben der Philipp-Nicolai-Kirche in Boele als neues Zentrum zu bauen – damit einhergehend wurden seitdem an den kirchlichen Orten Petrus- und Lukaskirche Schäden nur noch notdürftig repariert. Dies ist inzwischen deutlich zu spüren.
  • Finanziell – Die Lydia-Kirchengemeinde muss für ihre eigene Zukunftsfähigkeit sehr verantwortlich die vorhandenen Ressourcen verteilen – dabei sind wirtschaftliche und personelle Möglichkeiten sehr sorgsam zu verteilen.
  • Zeitlich – In der Lukas-Kirche findet bereits seit dem Hochwasser im Juli 2021 kein Gottesdienst mehr statt. In der Petrus-Kirche wird am Erntedankfest am
    1. Oktober 2023 der letzte reguläre Gottesdienst gefeiert. Dieser Gottesdienst soll in Kabel nach Möglichkeit gemeinsam mit dem ev. Kindergarten „Unterm Sternenzelt“ lebendig gefeiert werden. Die Entwidmung ist bislang nicht beschlossen, wird aber zeitnah angestrebt. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Geplant ist, zur Entwidmung einen letzten Gottesdienst in der Petruskirche zu feiern. Auch ein Gottesdienst auf dem Gelände vor der Lukaskirche ist angedacht. 
  • Perspektivisch – Es steht noch nicht fest, ob die Gemeinde die Kirchen weiternutzen oder veräußern wird. In jedem Fall müssen für eine Anschlussverwendung die landeskirchlichen Vorgaben beachtet werden. Die Entscheidung wird in einem nächsten Schritt über die entsprechenden Ebenen hinweg (Kirchenkreis, Landeskirche) erarbeitet. Die Kirchengemeinde sucht in dieser Sache auch das Gespräch mit der Stadt. In jedem Fall wird sich die Kirchengemeinde für eine gemeinnützige Nutzung der Gebäude stark machen. Bislang gibt es keine Kontakte zu Interessenten; sie erfolgen erst nach den Gesprächen mit dem Kirchenkreis, der Stadt Hagen und dem Landeskirchenamt.
  • Eingeladen – Durch die Winterkirche und die Sonntage, an denen auch bislang vor Ort keine Gottesdienste stattfinden, haben wir gute Erfahrungen damit gemacht, dass Gottesdienstbesucher und vor Ort beheimatete Gruppen andere kirchliche Orte besuchen bzw. nutzen. Die nächstgelegenen Kirchen sind zwischen 1,8 und 3,4 km entfernt. Die an beiden Orten weiterhin vorhandenen Kindergärten sollen als kirchliche Orte bestehen bleiben. Dort werden weiterhin regelmäßig Gottesdienste gefeiert und die religionspädagogische Arbeit fortgesetzt.
  • Sichtbar – Stadtteilbezogene Aktivitäten sind unabhängig vom kirchlichen Ort der Kirche, so dass an diesen weiterhin teilgenommen wird. Dazu gehören auch die Schulgottesdienste, die in den Schulen in der Gemeinde weiterhin gefeiert werden. Grundsätzlich gilt: Stadtteilbezogene Aktivitäten werden gern unterstützt – die Gemeinde hat aber derzeit keine Ressourcen, neue Aktivitäten an diesen Orten zu erschaffen.
  • Zukünftig – Aufgrund der Vielzahl der Gebäude, der steigenden Energiekosten, der höheren Anforderungen an Klimaneutralität von Gebäuden, der rückläufigen Gemeindegliederzahlen, der begrenzten finanziellen Möglichkeiten und der sinkenden Pfarrstellen in der Gemeinde wird die Gemeinde sich mittelfristig auch von weiteren Gebäuden trennen müssen. Um festzustellen, welche Anzahl und welche Art von kirchlichen Orten in der Gemeinde in Zukunft benötigt werden, erarbeitet die Gemeinde ein Gebäudekonzept.
  • Weitblickend – Das Konzept der Kirchlichen Orte entspricht dem auf der kreiskirchlichen Synode im Mai 2023 gefassten Zukunftsmodell von Kirche. Die Fortführung des sozialen Engagements in den Stadtteilen ist der Gemeinde sehr wichtig.

Im Namen der Bevollmächtigten 

Almut Grebe

(Vorsitzende des Bevollmächtigtenausschusses der Ev. Lydia-Kirchengemeinde Hagen)

Juni 2023

Im Juni wurde u.a. Folgendes besprochen und/oder beschlossen:

  • Erfreulich – das Kompetenzteam zur Erarbeitung des Konzepts zum Schutz vor sexualisierter Gewalt wächst. Haben Sie Interesse mitzuarbeiten? Dann melden Sie sich gern bei Jennifer Lange unter lange@lydia-hagen.de.
  • Experimentell – in den Sommermonaten haben wir urlaubsbedingt vorrübergehend nicht für jeden Gottesdienst Organisten. Wir haben beschlossen, dennoch keine Gottesdienste deswegen abzusagen. Sollte der ein oder andere Gottesdienst musikalisch daher anders als gewohnt gefeiert werden, lassen Sie sich überraschen, wie schön dies trotzdem werden kann!
  • Veränderungen – in der Zeit vom 8. bis 23. Juli 2023 wird Jennifer Lange die Vertretung von Ingo Wallentowitsch im Baukirchmeisteramt übernehmen.
  • Musikalisch – Sie spielen ein Instrument und können sich vorstellen, den Gottesdienst vertretungsweise musikalisch mit diesem Instrument mitzugestalten? Melden Sie sich gern bei uns. Wir freuen uns auf Sie!
  • Feierlich – das Sommerfest rund um die Paul-Gerhardt-Kirche war ein schöner Erfolg. Viele Menschen haben fröhlich miteinander gefeiert. Weiter geht es mit dem Sommerfest am ökumenischen Zentrum in Helfe am 12. und 13. August! Seien Sie dabei!

Mai 2023

Im Mai wurde u.a. Folgendes besprochen und/oder beschlossen:

  • Erfreulich – in diesem Jahr werden in der Lydia-Gemeinde 74 junge Menschen an 4 verschiedenen Standorten konfirmiert.
  • Veränderungen I – Katerina Junker ist als Bevollmächtigte und Baukirchmeisterin zurückgetreten. Vorübergehend ist Ingo Wallentowitsch als stellvertretender Baukirchmeister Ihr Ansprechpartner (wallentowitsch@lydia-hagen.de).
  • Veränderungen II – Pfarrerin Bartling übernimmt zum 1. Juni das Amt der Personalbeauftragten in unserer Gemeinde. Sie folgt damit auf Christoph Gerdom, der ihr Stellvertreter bleibt.
  • Gemeinsam – das Konzept zum Schutz vor sexualisierter Gewalt für unsere Gemeinde benötigt ein gutes Fundament. Dafür suchen wir aus allen Gemeindebereichen Freiwillige, die sich an der Erstellung des Konzepts beteiligen. Wenn Sie sich dies vorstellen können, wenden Sie sich gern an Jennifer Lange (lange@lydia-hagen.de).
  • Fortentwicklung – das Konzept des kirchlichen Unterrichts wurde weiterentwickelt. Der Kinder- und Jugendausschuss hat sich überlegt, wie diese Zeit für Jugendliche noch interessanter gestaltet werden kann, damit sie sich in unserer Gemeinde wohlfühlen.
  • Bedarf – das Jugendforum Halden benötigt weiterhin dringend eine/n Mitarbeiter/in, der/die das attraktive Angebot vor Ort fortsetzt. Kennen Sie jemanden, der das möchte und kann? Dann helfen Sie uns doch bitte!
    Die evangelische Jugend des Kirchenkreises ist unter www.juenger-kirchenkreishagen.de erreichbar. Wir freuen uns!

April 2023

Im April wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • Beständig – Wir freuen uns mit der Küsterin und Hausmeisterin in Boelerheide, Frau Akseki, über ihr 25-jähriges Dienstjubiläum in unserer Gemeinde.
  • Musikalisch – Nach dem alters- und gesundheitsbedingten Abschied von Frau Schmoll und Herrn Dr. Kersting als Organisten in unserer Gemeinde wird uns ab Mai Christoph Clören musikalisch begleiten. Er ist einigen Gemeindegliedern bereits durch Einzeldienste in der Vergangenheit bekannt.
  • Schützend – Seit einiger Zeit gilt das Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt. Bemerkbar ist dies z. B für alle Personen in Leitung und/oder mit Schlüsselgewalt, die ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis einreichen müssen. Das Gesetz sieht aber Weiteres vor, u.a. ein Schutzkonzept, mit dem die Lydia-Kirchengemeinde den Schutz aller Menschen, die hier zusammenkommen, zusätzlich stärken möchte. Ein Kompetenzteam hat bereits mit der Arbeit begonnen und wird weitere Personen ansprechen und um Mitarbeit werben. Die (Zwischen-) Ergebnisse werden auch auf der Internetseite www.lydia-hagen.de veröffentlicht.

März 2023

Im März wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • Erfreulich – Wir feiern an folgenden Sonntagen Konfirmation: 30. April (Helfe), 6. und 7. Mai (Boele), 13. und 14. Mai (Boelerheide), 3. und  4. Juni (Halden), 4. Juni (Boele) 11. Juni (Helfe), 17. und 18. Juni 2023 (Boelerheide).
     
  • Bitte Vormerken – Sofern Sie Interesse an einer Kandidatur bei der nächsten Presbyteriumswahl (2024) haben, merken Sie sich bitte den 25. August 2023 von 18-21 Uhr vor. Wir werden uns an diesem Abend den Aufgaben unterhaltsam und ansprechend gemeinsam annähern.
     
  • Frühlingshaft – Die Winterkirche ist beendet. Die betroffenen Kirchen sind für Gottesdienste und Veranstaltungen wieder geöffnet.
     
  • Zeitumstellung – Die vorrübergehend defekte Uhr an der Kreuzkirche ist von einem Fachbetrieb repariert worden und zeigt nun die aktuelle (Sommer-) Zeit an.
     
  • Traditionell – Pfingstsonntag wird das zentrale Tauffest in Boele gefeiert, Pfingstmontag der ökumenische Tauferinnerungsgottesdienst auf der Loßrockwiese an der Malmkestraße.

Seien Sie dabei!

  •  

Februar 2023

Im Februar wurde u.a. folgendes behandelt:

  • Veränderungen -

    Rolf Senst ist als Bevollmächtigter zurückgetreten.

    Dr. Stefan Kersting hat zum 31.03. 2023 als Organist gekündigt.

    Alexandra Bergmoser hat ihre Küsterstunden zum 01.03.2023 reduziert.
    Für die Reinigung des Melanchthon-Gemeindehauses ist daher eine externe Firma beauftragt worden.
     
  • Verantwortlich – Um den Klimaschutz auch im Sommer nicht zuvernachlässigen, werden alle Gruppen gebeten, zu überlegen, wie weiterhinEnergie gespart werden kann.
  • Erfreulich – Pfarrerin Martina Bartling ist zur stellvertretenden Personalleiterin der Kirchengemeinde gewählt worden. Sie übernimmt damitin diesem Bereich die Aufgaben von Pfarrer Christoph Gerdom, sofern dieser verhindert ist.
     
  • Vorausschauend – Die Projektgruppe zur Vorbereitung der Presbyteriumswahl am 18. Februar 2024 hat ihre Arbeit aufgenommen. Bei Interesse ander Kandidatur für eine der Stellen melden Sie sich gern bei uns!
     
  • Blick in die Zukunft – Der Kirchenkreis überlegt wie Kirche im Kirchenkreis Hagen in Zukunft aussehen soll. Alle Gemeinden sind aufgefordert, eineStellungnahme dazu abzugeben. Führend für diese Stellungnahme ist eineAusarbeitung von Uta Pohl-Patalong, die diverse Modelle vergleicht. Auchdie Lydia-Kirchengemeinde wird sich dazu positionieren.
     
  • Wärmend – Mehr als 300 warme Tüten sind verteilt. Und es geht weiter.
    Vielen Dank für Ihre großzügige Unterstützung durch Sach- und Geldspenden!
     
  • Unterstützend – Die Lydia-Kirchengemeinde möchte im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten Aktivitäten der Gemeindegruppen bezuschussen.
    ür das Jahr 2023 ist ein Budget in Höhe von insgesamt 3.000 € festgelegt worden. Anträge können ab sofort an die AG Finanzen (grebe@lydia-hagen.de) gestellt werden.

    Bei benötigter diakonischer Unterstützung können Sie sich unabhängig von diesem Budget wie bisher auch vertrauensvoll an alle Pfarrpersonen wenden!

Januar 2023

Im Januar wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • Veränderung – Rolf Senst ist als stellvertretender Baukirchmeister zurückgetreten. Die Aufgabe übernimmt nun zusätzlich Finanzkirchmeister Ingo Wallentowitsch. Almut Grebe wird neben dem Vorsitz den Finanzkirchmeister bei dessen Abwesenheit vertreten.
  • Erfreulich – Der Neujahrsempfang der Ehren- und Hauptamtlichen der Lydia-Gemeinde ist auf große Resonanz gestoßen. Wir freuen uns schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr!
  • Vorausschauend – Die Presbyteriumswahl 2024 wirft ihren Schatten voraus. Die Bevollmächtigten erarbeiten dazu ein Konzept. Sollten Sie sich dafür interessieren, im neuen Leitungsgremium mitzuarbeiten, sprechen Sie uns gern an.
  • Musikalisch – Kreiskantor Sven Bergmann hat mit Pfarrer Guido Hofmann neue kirchliche Lieder komponiert, die im August 2022 in der Stadtkirchengemeinde vorgestellt wurden. Nun erreichen die Lieder Lydia: Am 21.2, 21.3. und 25.4. wird in der Paul-Gerhardt-Kirche jeweils um 19.30 Uhr geprobt – am 30.04.2023 findet um 11.15 in der Paul-Gerhardt-Kirche in Boelerheide ein musikalischer Gottesdienst mit den Liedern statt. Kommen Sie gern zu den Proben und/oder zum Gottesdienst und singen Sie mit!

Dezember 2022

Im Dezember wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • Erfreulich – Wir konnten bei der Aktion „Gemeinsam für Halden“ 4.180 € und beim Adventsbasar im Ökumenischen Zentrum Helfe 2.481 € Erlös erzielen. Allen Helfenden und allen Gebenden: Herzlichen Dank!
  • Verantwortlich – Den Vorsitz des Bevollmächtigtenausschusses übernimmt ab dem 01.01.2023 weiterhin Almut Grebe. Der stellvertretende Vorsitz wechselt von Pfarrerin Karen Koers auf Pfarrerin Martina Bartling und Pfarrer Ulrich Mörchen, die diese Aufgabe gemeinsam wahrnehmen werden.
  • Zuständig – Die neu aufgeteilten Zuständigkeiten der Pfarrpersonen können Sie im Internet und in den Schaukästen vor Ort einsehen.
  • Klimaschonend – Wir wissen es alle, aber manchmal ist die Erinnerung durch einen aufsehenerregenden Aufkleber dennoch hilfreich: Neue Aufkleber an den Lichtschaltern in unseren Gebäuden erinnern uns daran, das Licht regelmäßig auszuschalten.
  • Informiert – Wenn Sie tagesaktuell zwischendurch informiert werden möchten, melden Sie sich gern zu unserem E-Mail-Newsletter an unter neuesdontospamme@gowaway.lydia-hagen.de!
  • Aktuell – Die Winterkirche beginnt zum 01.01.2023!
  • Weihnachtlich – Wir freuen uns auf Sie in den Weihnachtsgottesdiensten an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen! Schenken Sie sich und anderen in diesen besonderen Gottesdiensten weihnachtliche Freude!

November 2022

Im November wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • Musikalisch – Wir feiern wieder mehr Gottesdienste miteinander, so dass wir auch mehr Organist/innen benötigen. Wenn Sie sich vorstellen können, uns musikalisch in den Gottesdiensten zu unterstützen, melden Sie sich gern bei uns!
  • Feierlich – Ab dem 01.01.2023 feiern wir in der gesamten Gemeinde das Abendmahl ausschließlich mit Traubensaft, damit alle am Abendmahl teilnehmen können und niemand ausgeschlossen ist.
  • Gemeinsam – Zu Beginn des neuen Jahres werden wir in der gesamten Lydia-Gemeinde eine gemeinsame Veranstaltung zum Dank an alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden durchführen. Dann bekommen manche Namen Gesichter, die bislang unbekannt sind.
  • Sicher – Die Arbeitssicherheit in der Gemeinde wird professionalisiert. Wir haben ab dem 01.12.2022 mit Herrn Ehrenthal einen neuen Arbeitssicherheitsbeauftragten für die Lydia-Kirchengemeinde.
  • Bedauerlich – Unsere langjährige Gemeindebüromitarbeiterin Silke Senst hat zum 31.12.2022 gekündigt und wird uns ab dem 01.01.2023 nicht mehr im Büro unterstützen.
  • Vorübergehend – Pfarrerin Koers wird von Mitte Februar bis Mitte Mai 2023 drei Monate Elternzeit nehmen und damit nicht im Dienst sein.
  • Weihnachtlich – Die Weihnachtsgottesdienste werden wie im letzten Jahr auch an den einzelnen Standorten gefeiert. Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte dem Gottesdienstplan auf unserer Internetseite oder in den Schaukästen.

Oktober 2022

Im Oktober wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • Fußballfieber? Es wurde beschlossen, die WM in Katar nicht durch Public Viewing in unserer Gemeinde zu unterstützen. Es wird daher keine Übertragung von Spielen in den Gemeindehäusern stattfinden.
  • Warme Tüte – eine Aktion der Lydia-Gemeinde, um bedürftige Gemeindeglieder und Einrichtungen wie die Suppenküche und die Vorhaller Palette zu unterstützen. Bitte achten Sie auf die gesonderten Aushänge in den nächsten Wochen!
  • Es wird kalt – zur Unterstützung diakonischer Zwecke im Winter wird ab sofort statt für Ärzte ohne Grenzen eine Kollekte für diakonische Aufgaben in der Lydia-Gemeinde gesammelt.
  • Tröstliche Aussicht – auf dem Boeler Friedhof werden 2023 weitere Kolumbarien gebaut.
  • Analyse – wie ist der Gebäudebestand in der Gemeinde? Welchen Zustand haben die Gebäude? Wieviel Geld kosten die Gebäude? Wer nutzt welche Gebäude? Welche (besonderen) Gebäude haben wir? All das und noch einige weitere Daten rund um die Gebäude werden derzeit von der AG Gebäude gesammelt, um anhand umfassender Daten die Gebäudesituation der Gemeinde zu analysieren. Wir freuen uns, bald einen Überblick über die Vielfalt der Gebäude zu haben!
  • Es wird kühler – nicht nur draußen, sondern auch drinnen. Wir sparen für den Geldbeutel und das Klima Wärme und Strom. Wir sind zuversichtlich, dass es dennoch behaglich bleibt!

September 2022

Im September wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • Künftig werden neuzugezogene Gemeindeglieder einen postalischen Willkommensgruß erhalten. Außerdem bietet Frau Regina Wiegand darin an, die Neuzugezogenen für einen ersten Kontakt zur Lydia-Gemeinde zu besuchen.
  • Ein weiteres Mitglied konnte in den Jugendausschuss berufen werden.
  • Zum 1. Oktober wird Pfarrer Ulrich Mörchen seinen Dienst in der Lydia-Gemeinde beginnen. Da innerhalb der Gemeinde keine geeignete Wohnung gefunden werden konnte, hat die Landeskirche zugestimmt, dass er seine Dienstwohnung in Wehringhausen bezieht.
  • Für die Wintermonate plant die AG Diakonie Maßnahmen zur Unterstützung von Menschen, die von der Energiekrise und dem Anstieg der Lebensmittelpreise besonders betroffen sind.
  • Da der Gemeindebrief künftig nicht mehr an allen Standorten verteilt weden kann, weil Austräger fehlen, wird er nun zusätzlich in Geschäften, Praxen und in Kästen an den Gemeindehäusern zum Mitnehmen ausgelegt werden.

August 2022

Im August wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • Erfreulich – Pfarrer Ulrich Mörchen ist auf die 2. Pfarrstelle der Gemeinde (100 % Stellenumfang, befristet bis 2030) gewählt worden! Er wird voraussichtlich ab 1. Oktober 2022 bei uns tätig sein.
  • Musikalisch – der Gemeinde stehen ab 1. September mehr Organistenstunden zur Verfügung.
  • Belesen – im Jugendforum (Halden) wird ab September eine Kinder- und Jugendbücherei eingerichtet – sagen Sie es gern weiter und/oder kommen Sie doch mal vorbei!
  • Feierlich – lassen Sie uns gemeinsam die nächsten Sommerfeste in unserer Kirchengemeinde feiern – am 4. September rund um den Kirchturm in Boele, am 10. und 11. September am ökumenischen Zentrum in Helfe (ökumenischer Gottesdienst am 11.9. um 10.30 Uhr).
  • Suchend – wir sind auf der Suche nach einer schönen Pfarrwohnung mit 4 Zimmern und Stellplatz/Garage. Tipps, die zum Abschluss eines Mietvertrages führen, werden mit besonderem Dank honoriert! Geben Sie diese Tipps bitte an Frau Grebe (grebe@lydia-hagen.de) oder ab 16.9.2022 an Frau Junker (junker@lydia-hagen.de).
  • Verantwortlich – für Geldbeutel- und Klimaschutz feiern wir im Winter ab Januar 2023 in kleineren Räumen und an weniger Orten gemeinsam Gottesdienst. Gottesdienste werden dann angeboten im Melanchthon-Gemeindesaal an der Schwerter Straße, im Gemeindesaal im Vorhaller Gemeindehaus, im Gemeindesaal neben der Friedenskirche sowie in den Räumen der Paul-Gerhardt-Kirche und des Ökumenischen Zentrums in Helfe. Wir rücken zusammen – das wird herzlich und warm!
  • Konsequent – auch zum Schutz für Geldbeutel und Klima ist die Außenbeleuchtung der Philipp-Nicolai-Kirche ab sofort ausgeschaltet.
  • Hoffnungsvoll – wir erweitern das Pfarrteam um einen Gemeindepädagogen, spätestens zum 1.1.2023. Das nennt sich dann interprofessionelles Team. Ziel dieser Idee ist die Verbesserung unserer Arbeit durch zusätzliche Kompetenz und Entlastung der Pfarrpersonen, die dann Zeit für andere Aufgaben haben.
  • Zuversichtlich – bleiben Sie dabei, so wie Sie es in den letzten Monaten getan haben. Wir brauchen Sie, um unser Gemeindeleben lebendig und attraktiv zu gestalten!

Im Namen der Bevollmächtigten

Almut Grebe

Juni 2022

Im Juni wurde u.a. Folgendes behandelt:

  • In Verantwortung für Umwelt und Finanzen erarbeiten wir für alle Standorte Energiesparkonzepte
  • Die Gemeindebüromitarbeiterinnen sind derzeit mit besonders vielen und anspruchsvollen Aufgaben betraut – um die Arbeit zu erleichtern, werden daher vorrübergehend alle Mitarbeiterinnen (außer die aus Halden) im zentralen Gemeindebüro eingesetzt.
  • Nachdem das Gesetz zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche von Westfalen verabschiedet worden ist, gilt es nun, ein individualisiertes Schutzkonzept für unsere Gemeinde zu erarbeiten. Wer sich dabei einbringen möchte, darf sich gern bei uns melden!
  • Auch im September finden Kirchturmfeste in unserer Kirchengemeinde statt – am ersten Wochenende rund um den Kirchturm in Boele, am zweiten Wochenende (11./12.9.) am ökumenischen Zentrum in Helfe.

Mai 2022

  • Die Corona-Regeln sind gelockert worden - die Landeskirche empfiehlt weiterhin das Tragen von FFP2-Masken. Es liegt in Ihrer Eigenverantwortung, zu entscheiden, ob Sie weiterhin eine Maske tragen möchten oder nicht.
  • An den Gemeindehäusern wird Freifunk eingerichtet, so dass Ihnen demnächst bei Veranstaltungen, Treffen und Sitzungen dort WLAN zur Verfügung steht.
  • Pfarrerin Friederike Paroth war im vergangenen Jahr zur vorübergehenden Unterstützung vom Kirchenkreis in unsere Gemeinde entsandt worden und wird die Lydia-Gemeinde mit Ablauf des 30. Juni 2022 verlassen. Sie ist auf die vakante Pfarrstelle in Hagen-Haspe gewählt worden. Wir gratulieren herzlich und verabschieden sie in ihrem letzten Gottesdienst in unserer Gemeinde am 26.06.2022 um 11:15 Uhr in der Kreuzkirche in Vorhalle.

März 2022

  • Durch die Vakanzen im Pfarrteam kommt es nach Ostern bis zur Wiederbesetzung der Pfarrstellen zu einem verschlankten Gottesdienstplan, der momentan weiter aufgefüllt wird. Da dies kurzfristig geschieht, achten Sie bitte verstärkt auf die Pläne in den Schaukästen sowie die Termine in der Tageszeitung, die wir versuchen, so aktuell wie möglich zu halten.
  • Ämter: Den Vorsitz des Bevollmächtigtenausschusses übernimmt ab 1. April Almut Grebe, den stellvertretender Vorsitz Pfarrerin Karen Koers. Stellvertretender Baukirchmeister ist Rolf Senst.
  • Pfarrer Maruschke wird im Gottesdienst und anschließendem Empfang am Ostermontag in der Paul-Gerhardt-Kirche verabschiedet.
  • Die dritte Pfarrstelle (von Pfr. Maruschke) wird ausgeschrieben und kann hoffentlich zum 1.9. wieder besetzt werden.
  • Eine z. Zt. ungenutzte Immobilie der Kirchengemeinde in der Krambergstraße (direkt neben dem Kindergarten) wird der Stadt Hagen als Unterkunft für ukrainische Flüchtlinge angeboten.
  • Alle Konfirmand:innen aus dem Unterricht von Michael Bosqui werden zugelassen und feiern im Mai Konfirmation.
  • Pfarrer Gerd Nowak ist vom Kreissynodalvorstand derzeit in die Lydia-Gemeinde zur Unterstützung entsandt und übernimmt die Moderation der Bevollmächtigtenausschusssitzungen.
  • Wir freuen uns über eine großzügige Spende, die die Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde unterstützt und mit deren Hilfe im Jugendforum Halden ein Osterferienprogramm für Kinder angeboten werden kann.