Was tun wenn, ich jemanden zum Reden brauche?

Sie suchen jemanden zum reden? 

Eine besondere Situation in Ihrem Leben, ein Problem, für das Sie allein keine Lösung finden, eine Frage, die Sie klären möchten – all das kann ein Grund sein, das Gespräch mit einer Seelsorgerin oder einem einem Seelsorger zu führen.

Die Gespräche unterliegen dem Seelsorge- bzw. Beichtgeheimnis, das heißt, was Sie besprechen, dringt nicht nach außen. Diese Schweigepflicht ist vom Gesetzgeber geschützt.

Auch in der Evangelischen Kirche sind Beichtgespräche möglich.  Link.

Für seelsorgliche Gespräche und für Beichtgespräche stehen Ihnen die Pfarrpersonen der Lydia-Kirchengemeinde zur Verfügung.Pfarrerin Hayungs hat eine Ausbildung zur systemischen Beraterin und Pfarrer Waskönig zum geistlichen Begleiter. Auch die anderen Pfarrpersonen sind seelsorglich ausgebildet. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Es kann auch Situationen geben, in denen Sie lieber anonym bleiben wollen oder wo Sie mitten in der Nacht oder sofort sprechen möchten. Zum Glück gibt es die Telefonseelsorge. Sie erreichen Sie kostenlos unter 0800 1110111 und 0800 1110222

Außerdem besteht im Kirchenkreis Hagen die Möglichkeit, kostenfrei den Dienst der ökumenischen Beratungsstelle ZeitRaum in Anspruch zu nehmen. Hier der Link.

Sollten Sie von verletzung der sexuellen Selbstbestimmung betroffen sein: Unsere Landeskirche hat eine eigene unabhängige Fachstelle für den Umgang mit Verletzungen der Sexuellen Selbstbestimmung eingerichtet. Neben den bisherigen regionalen Ansprechpersonen für sexuelle Gewalt und Belästigung in den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirchenkreisen von Westfalen ist ab jetzt auch die Fachstelle für Anfragen von ehemaligen Betroffenen aus dem gesamten Gebiet der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe (geplant) sowie für die aktuell Betroffenen aus Kirche und Diakonie im Raum Westfalen/Lippe zuständig. Klicken Sie hierr für Kontaktdaten.

Wenn es sich um einen akuten seelischen oder psychischen Notfall handelt, finden hier weitere Notfalladressen:

Das Wichtigste zuerst

Polizei:       110
Feuerwehr: 112

Bei akuten seelischen und psychischen Notlagen können folgende Anlaufstellen für Sie wichtig sein:

Für Kinder und Jugendliche

Gemeinschaftskrankenhaus
Kinder- und Jugendpsychiatrie
Gerhard-Kienle-Weg 4
58313 Herdecke

Zentrale (auch bei Notfällen):              02330 62 0
Ambulanz (Sprechstunde: 9 - 12 Uhr): 02330 62 3909

Für Erwachsene

St. Johannes Hospital
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Hospitalstraße 6 - 10
58099 Hagen (Boele)

Telefon:   02331 696 0

In akuten Fällen: Notaufnahme des St.-Johannes-Hospitals, Hospitalstr. 6-10, 58099 Hagen

Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:30 Uhr und von 13:00 bis 16:30 Uhr können Sie auch zur Institutsambulanz des Johannes Hospitals gehen.

Nur für Frauen (auch mit ihren Kindern)

Frauenhaus Hagen

Tel.: 02331 4731400

Hilfe für Frauen (auch zusammen mit ihren Kindern), die von häuslicher Gewalt bedroht sind oder bereits Opfer von häuslicher Gewalt wurden.

Außerdem weisen wir Sie auf den Weißen Ring für Hilfe für Kriminalitätsopfer hin. Die Telefonnummer lautet 116 006.